Extrakorporale Magnetotransduktions-Therapie (EMTT®)

Dieser sperrige Name steht für ein innovatives Therapieverfahren zur Behandlung von Erkrankungen des Muskels und Skelett-Systems, welches neue Möglichkeiten in der Regeneration und Rehabilitation von Gewebe ermöglicht.

Verschleißerscheinungen von Muskeln und Gelenken sind weltweit die häufigste Ursache von chronischen Schmerzen. Für Betroffene bedeuten die Beschwerden oftmals erhebliche Einschränkungen in ihrem Alltag und einen Verlust an Lebensqualität.




Die EMTT® ist eine nicht-invasive Behandlungslösung, die speziell für die Therapie dieser Schmerzen entwickelt wurde. Die EMTT® unterscheidet sich von den üblichen Formen der Magnetfeldtherapie durch die hohe Oszillationsfrequenz von 100 – 300 kHz. Diese Eigenschaft ermöglicht eine hohe Eindringtiefe (18 cm) und beeinflusst die Zellmembranen. Durch die EMTT®-Behandlung werden chemische Reaktionen in krankhaft veränderten Zellen positiv beeinflusst. Der Zellstoffwechsel kann reaktiviert und die physiologischen Vorgänge können normalisiert werden.




Für Sie als Patient ist die EMTT® äußerst komfortabel: Die Therapieschlaufe wird auf die Schmerzzone positioniert, ohne dass Sie dabei die Bekleidung ablegen müssen. Anschließend werden die hochenergetischen Magnetimpulse auf den Körper übertragen, wo sie ihre Wirkung entfalten. Eine
Behandlung dauert zwischen 5 und 20 Minuten und wird je nach Schweregrad und Ansprechen auf die Therapie in 6 – 8 Sitzungen durchgeführt. 



 

Das EMTT Gerät wird von der Schweizer Firma Storz hergestellt, welche auch auf dem Gebiet der Stoßwellentherapie führend ist und von uns erfolgreich verwendet wird. Während die fokussierte Stoßwellentherapie idealerweise für umschriebene Beschwerden, wie Fersensporn, Kalkschulter, Tennisellenbogen eingesetzt wird, nutzen wir die EMTT für flächenhafte und entzündliche Probleme.

 



Ideale Indikationen für die EMTT

 

Arthrose (z.B. Knie, Hüfte, Hände, Schulter, Ellenbogen)

Sehnenentzündungen und Sehnenüberlastungssyndrome

Sportverletzungen, Muskelfaserriss, Bänderdehnungen

Chronische und akute Rücken- und Nackenschmerzen (Verspannungen)

Knochenmarködeme, Stressfrakturen, Schambeinentzündungen

Probleme nach Knie oder Hüftprothesen

 

 

Die Behandlung wird nach der ärztlichen Gebührenordnung mit der GoÄ Ziffer 838a mit 32,06€ abgerechnet.

 

Für weitere Fragen stehen wir ihnen gerne zur Verfügung

Ihr Praxisteam                                                                                              Bildmaterial Storz Medical


Burgstraße 9
67659 Kaiserslautern
Tel.: +49-631-3160550
Fax.: +49-631-31605520
Akupunktur
ACP Behandlung
Chirotherapie
Durchgangsarzt
Osteologie
Stationäre Op
Ambulante Op
Besenreiserbehandlung
Digitales Röntgen
Hypnotherapie
Osteopathie
Stosswellentherapie



Internetkonzept und Realisierung von der Firma PIT-Business Internetagentur und Mediengestaltung