Hyaluron und Botulinumtoxin Therapie

Schönheit entfalten - Faltenbehandlung mit Botulinum

Botox wird seit den 90er Jahren in der Schönheitsmedizin als effektives Mittel gegen Falten eingesetzt. Die Botox-Anwendung gilt als die populärste Behandlung zur Faltenglättung.









HERKUNFT DES NAMENS BOTOX
Botox steht umgangssprachlich für Botulinumtoxin A und wird von den lateinischen Wörtern
(botulus = Wurst) und (toxin = Gift) abgeleitet.
Es wird unter Luftabschluss von Bakterien als Bakterieneiweiß gebildet und ist somit ein extrem starker Wirkstoff. Sehr stark verdünnt wird Botox therapeutisch eingesetzt und kommt in verschiedenen medizinischen Bereichen zum Einsatz. Korrekt angewendet hinterlässt Botox keine bleibenden Schäden.




Jedes Mal, wenn Menschen lachen, die Augenbrauen zusammenziehen oder in die Sonne blinzeln, bewegen sich bestimmte Gesichtsmuskeln. Ist das Mimikspiel besonders stark ausgeprägt, kann dies zur frühzeitigen Entstehung von Mimikfalten beitragen. Typische Beispiele sind die vertikalen (Zornesfalten) zwischen den Augenbrauen (Glabellafalten), die (Krähenfüße) seitlich der Augen oder die horizontalen Stirnfalten, die so genannten (Denkerfalten).





Hier kann Botulinum (BTX-A) Abhilfe schaffen: Seine Wirkung setzt direkt an der Ursache von Mimikfalten an. Gezielt in die überaktive Muskulatur injiziert, entspannt das Medikament verkrampfte Muskeln für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten und glättet damit zugleich die Falten. Wird die Behandlung fachgerecht durchgeführt, bleibt der natürliche Gesichtsausdruck - entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil - erhalten.



Nur gelegentlich kommt es bei dem Eingriff zu vorübergehenden Rötungen oder Schwellungen an den Einstichstellen. Bei unsachgemäßer Anwendung, etwa Injektionen in die falschen Muskelstränge oder Überdosierungen, kann es jedoch zu unerwünschten Effekten wie hängenden Augenlidern kommen. Diese Nebenwirkungen sind jedoch äußerst selten und verschwinden vollständig, sobald sich das Medikament im Körper abgebaut hat.



PROFESSIONELLE BEHANDLUNG MIT BOTOX
Botox wird mittels einer ganz dünnen Nadel unter die Haut injiziert. Das ist nicht schmerzhaft, darum ist auch keine Narkose oder örtliche Betäubung erforderlich. Die Behandlung dauert nur wenige Minuten.
Bei der Botox Behandlung  werden nur die Falten geglättet – Ihre Mimik bleibt erhalten.
Die Wirkung von Botox hält ca. ein halbes Jahr an, danach haben sich Ihre Nerven erneut aufgebaut – eine erneute Behandlung kann erfolgen.


Dr. P. Koch
Mitglied seit 2015
Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinum- und Fillertherapie e.V.



Burgstraße 9
67659 Kaiserslautern
Tel.: +49-631-3160550
Fax.: +49-631-31605520
Akupunktur
ACP Behandlung
Chirotherapie
Durchgangsarzt
Osteologie
Stationäre Op
Ambulante Op
Besenreiserbehandlung
Digitales Röntgen
Hypnotherapie
Osteopathie
Stosswellentherapie



Internetkonzept und Realisierung von der Firma PIT-Business Internetagentur und Mediengestaltung