Laser- Haarentfernung

Schönheitsideale und ästhetische Empfindungen verändern sich im Laufe der Zeit. Während James Bond vor 20 Jahren mit stark behaarter Brust als unwiderstehlich galt, findet man bei seinem attraktiven Nachfolger kein Härchen mehr am Körper. Eine starke Behaarung unter den Achseln, eine behaarte weibliche Oberlippe, wird heute als lästig und störend empfunden.

Es stehen zur Haarentfernung verschiedenste Methoden zur Verfügung. Unterscheiden kann man die kurzfristig wirksamen, teilweise sehr schmerzhaften Verfahren (rasieren, zupfen, wachsen, epilieren) oder die dauerhaft wirksamen Verfahren mit unterschiedlicher Erfolgsaussicht (Laser, Blitzlampe und Elektrolyse)

Wir können Ihnen eine professionelle Haarentfernung mit modernster Lasertechnologie unter ärztlicher Aufsicht anbieten. Unser Laser, der auch in der Krampfaderbehandlung eingesetzt wird, ist ein Hochleistungsgerät, das sie nur in ausgewählten Praxen und Kliniken finden können. Unter anderem wird es in der Hautklinik der Universität Heidelberg benutzt.

Wie funktioniert eine Laserbehandlung?

Während der Behandlung werden Laserimpulse auf die Haut abgegeben. Die Energie wird über die Haare in die Tiefe zur Haarwurzel geleitet, wobei diese durch Hitzewirkung dauerhaft zerstört wird. Nur pigmentierte Haare können diese Energie über den enthaltenen Farbstoff Melanin im Haar weiter transportieren. Blonde rote oder graue Haare können aufgrund des fehlenden Farbstoffes nicht erfolgreich angegangen werden. Die Behandlungsdauer ist von der Größe des zu behandelnden Areals abhängig und reicht von wenigen Minuten einer Oberlippenbehandlung, bis zu einer Stunde bei Therapie eines behaarten Männerrückens.

Muss eine Laserbehandlung mehrmals durchgeführt werden?

Die dauerhafte Zerstörung mit Laserenergie gelingt nur bei Haarfollikeln die sich in der Wachstumsphase befinden. Je nach Köperregion ist das Verhältnis wachsender und ruhender Haare unterschiedlich. Im Gesichtsbereich befinden ich ca. 60%, in der Achsel 30% , an den Beinen 20% der Haare in der empfindlichen Wachstumsphase (anagene Phase). Es sind somit in der Regel mehrere Behandlungen (3-5 Sitzungen) im Abstand von 4-8 Wochen erforderlich, um ein endgültiges Ergebnis zu erreichen. Es ist nie völlig auszuschließen, dass sich z.B. durch hormonelle Umstellungen des Körpers aus schlafenden Follikeln neue Haare bilden.

Vor und Nachbehandlung

Um ein perfektes Ergebnis zu erreichen sind folgende Verhaltensregeln vor der Behandlung zu beachten
Zumindest 3 Wochen vor Behandlungsbeginn und während der Behandlung dürfen sie die Haare nicht mehr zupfen oder epilieren, da sonst der Wachstumszyklus gestört ist. Auch das blondieren von Haaren oder die Verwendung von Enthaarungscremes in dieser Zeit ist zu unterlassen. Hingegen ist die normale Rasur erlaubt.
Vermeiden sie Sonnenbäder (auch Solarium) eine Wochen vor, bzw. 3 Wochen nach der Laserbehandlung.
Am Behandlungstag dürfen sie kein Make-up oder Creme auftragen. Bei Erstbehandlung sollten die rasierten Haare noch eine Restlänge von 2mm aufweisen, um die Haarfarbe und Beschaffenheit beurteilen zu können.
Während der Behandlung müssen sie eine Schutzbrille tragen. Nach der Behandlung wird mit einem Cool pack für 15min. gekühlt.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Unser Lasersystem ist mit einem integrierten Kühlsystem ausgestattet, so dass jeder Laserimpuls computergesteuert mit einem exakten Kryogenstrahl kombiniert wird. Dadurch entwickelt sich meist nur in ein Wärmegefühl ohne wesentliches Schmerzgefühl. Die Behandlung an sich, ist aber spürbar.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die in den Anfängen der Lasertherapie zeitweilig aufgetretenen Hautverbrennungen oder Blasenbildung kommen bei professionellem Gebrauch praktisch nicht mehr vor. Eine umschriebene Rötung der behandelten Stelle über 24 Stunden ist dabei nicht ungewöhnlich oder problematisch.
Um die selten auftreten Pigmentveränderungen der Haut zu verhindern, ist der konsequente Sonnenschutz des behandelten Areals 1 Woche vor und 3 Wochen nach der Behandlung zu beachten.
Eine Behandlung über Tätowierungen permanenten Make-up oder Muttermalen ist nicht möglich.
Unser spezieller Laser erlaubt im Gegensatz zu Mitbewerbern aufgrund seiner Wellenlänge, übrigens auch die Behandlung von Afro-Amerikanern.

Was kostet die Behandlung?

Die Haarentfernung ist keine Kassenleistung und muss von ihnen selbst getragen werden. In Abhängigkeit ihrer Haarfarbe und ihres persönlichen Wachstumszyklus ist eine unterschiedliche Anzahl von Therapiesitzungen notwendig

Der Aufwand für eine Laser Haarentfernung kann individuell sehr unterschiedlich sein. Die tatsächlich anfallenden Kosten können erst nach einem persönlichen Beratungsgespräch und Untersuchung festgelegt werden. Für diese Informationsgespräch stellen wir Ihnen 25€ in Rechnung, die bei nachfolgender Behandlung wieder erstattet werden.

Unsere Preisliste orientiert sie, über die üblicherweise anfallenden Kosten



Mo., Di., Mi., Do., Fr. : 07:30- 12:00
Sondersprechstunden, nur nach Vereinbarung
Mo., Di., Mi., Do. : 14:00-17:00
Burgstraße 9
67659 Kaiserslautern
Tel.: +49-631-3160550
Akupunktur
Besenreiserbehandlung
Digitales Röntgen
Hypnotherapie
Osteologie
Stationäre Op seit April 2010
Ambulante Op
Chirotherapie
Durchgangsarzt
Magnetfeldtherapie
Osteopathie
Stosswellentherapie



Internetkonzept und Realisierung von der Firma PIT-Business Internetagentur und Mediengestaltung